Unser modernes Leben führt oft zu Bewegungsmangel, Fehlbelastungen und letzlich zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens (Handy-Neck, PC-Rücken..). Dies ist eine der Ursachen der meisten Rückenprobleme, aber auch für viele andere Beschwerden.

Auch die geistige Ein-Stellung erzeugt eine Einstellung der Wirbeln. Hier setzt die geistige Wirbelsäulen-Aufrichtung an.
 

—Unser Kreuz trägt den Kopf (Weltkugel) oben auf. —Die Dorn-Methode gestattet, Zusammenhänge von WS und inneren Organen diagnostisch und therapeutisch zu nutzen.—Die Beseitigung von blockierten WS-Blockaden ermöglicht oftmals erst die körpereigene Korrektur   von anderen Beschwerden.

Jedem Wirbel am Rücken im Bereich Halswirbel (Cervical), Brustwirbel (Thoracal) und Lendenwirbel (Lumbal) entspringen je Seite ein Nerv. in der Dorntherapie liest man anhand der verschobenen Wirbelkörper, welcher Wirbel es ist und welche Zonen durch den austretenden Nerv bedient werden.

D. h. z. B. dass das Nervenpaar vom C7 (Halswirbel 7), das unter anderem für die Schilddrüse und Ellenbogen zuständig ist, auch verschiedene Störungen wie u. a. Tennisellenbogen oder Schilddrüsenunter- oder -überfunktion verursachen kann.

—Besonders geeignet für die Dorn-Therapie sind:
—Allg Rückenbeschwerden:
  • spez Lenden u Nacken
  • Schulterprobleme
  • Gangstörung
  • ...
—Funktionelle Störungen:
  • Migräne
  • Magen-Darm (Verstopfung, Blähung, sexuelle Störungen) —
  • Hauterkrankungen
  • Depression
  • Stoffwechselstörungen
  • Atemprobleme (lungenerkrankungen)
—Vorsicht bei:
  • —ausgeprägter Osteoporose
  • —instabilem Bewegungsapparat