Die weltbesten veganen Frikadellen

Anlässlich des Kindergeburtstages meiner Tochter, gab es vegane Hotdogs und vegane Frikadellen. Die Kinder mochten diese sehr gerne:-) Dieses Rezept müsst ihr ausprobieren: 

Das Rezept: Für ca. 16 Frikadellen 

200g Sojagranulat in 1Liter Gemüsebrühe einweichen und sehr gut "auswringen"

80g Paniermehl(oder mehr nach Geschmack) oder ein Brötchen (eingweicht, in kaltem Wasser)

  1mittelgroße Zwiebeln, 1Knoblauchzehe, fein würfeln

Salz, Pfeffer, Paprika (edelsüße), Majoran, Schnittlauch frisch, 2 EL Senf (mittelscharf), Kräuterpfeffer

  3-4 Esslöffel Glutenpulver oder 2 EL Eiersatzpulver z.B. Sojamehl, Stärke, Guarkernmehl, Johanisbrotkernmehl..

1 Spritzer Zitronensaft 

Weitere

Zutaten: Salz, Pfeffer, Paprikapulven, nach Wunsch Majoran (nicht zwingend nötig), Soja Sauce,

Paniermehl, 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 100-150g Sojagranulat 

Werkzeug: Pfanne, Schale, Pfannenwender, Kochtopf, Sieb, Messer

Für 6-8 Frikadellen benötigt man ca. 100-150g Sojagranulat (je nach Größe der Buletten). Eine Hand voll Sojagranulat sind in etwa 50g. Also 2-3x in die Tüte greifen und man hat in etwa die Menge, die wir benötigen. Auf paar Gramm genau kommt es auch nicht an. Das ist vollkommen irrelevant. 

Kalorien haben wir hier auch äußerst wenig drinnen, da kaum Fett vorhanden. Nur das Eiweiß im Soja lässt die Zahl ein wenig hochschrauben. 100g Sojagranulat haben ca. 300kcal. Somit liegen wir in etwa bei einer Frikadelle bei 60-80kcal + ein bisschen Paniermehl. Also kaum der Rede wert.