Amalgam

dass jeder Kauvorgang, bei bereits einer vorliegenden Amalgam-Füllung im  Zahn, den Quecksilber-Wert auf das 10 - 20fache erhöht?

Wer warmen Zitronentee oder Kohlen-säuregetränke, sowie Alkohol geniesst, löst aus den Plomben Quecksilber aus, welches durch die Blut-Hirnschranke gelangt und in hoher Konzentration Gehirn und Nieren schädigt.

 

 

Krankheiten wie Alzheimer, M. Parkinson, Nierenkrankheiten, Multipler Sklerose, Stoffwechselstörungen und psychosomatische Symptome werden oft als Folgen von Amalgam betrachtet.

 

 

 

 

Quelle: http:psychosomatik-geheimdiagnose-amalgamvergiftung#