Wussten Sie,

dass die Beckenmuskulatur aus mehreren Muskeln besteht? Zwei von diesen Muskeln münden an den Oberschenkeln. Bei einer Trauma, oder einer schmerzhaften Nachricht, oder einer bedrohlichen Erinnerung, kann sich diese Muskulatur über das vegetative Nervensystem stark zusam-menziehen.

Entsprechend wird die Muskulatur auf der einen Seite des Beckens härter und kann die Länge des Beins verkürzen. Spannungsgefühl im Gesäß, Leisten und Oberschenkel können die Folge sein. Die infolge, eintretende Beckenverschiebung führt zu Haltungsstörungen und Rückenschmerzen.